Finden Sie durch uns die passende Spitex in Zürich

Die Pflegekräfte einer Spitex bieten dann Unterstützung, wenn der Alltag nicht mehr allein zu bewältigen ist. Gern wird die Inanspruchnahme ihrer Leistungen mit Klienten hohen Alters in Verbindung gesetzt. Doch eine Spitex in Zürich greift natürlich nicht nur Senioren, die Hilfe benötigen, unter die Arme.

finden-sie-durch-uns-die-passende-spitex-in-zuerich.jpg

Unterstützung findet jeder, der sie braucht. Dabei ist es ganz gleich, ob aufgrund des Alters, Erkrankungen, eines Unfalls, einer Schwangerschaft oder anderen Umständen Hilfe benötigt wird. Welche Leistungen in welchem Umfang erbracht werden, besprechen die Spitexfachkräfte in einem Vorgespräch mit dem Klienten bzw. seinen Verwandten.

Allem voran steht natürlich die medizinische Versorgung des Klienten, soweit es in den eigenen vier Wänden möglich ist. Das Spitex-Personal sorgt dafür, dass Medikamente richtig eingenommen und Wunden sorgfältig behandelt werden. Blutabnahmen, das Überprüfen des Blutzuckerspiegels, das Kontrollieren der Vitalzeichen und mehr gehören zum Aufgabenbereich der Pflegekräfte.

Hinzu kommt bei Bedarf auch eine psychiatrische Betreuung. Psychische Erkrankungen stellen nicht nur den Klienten selbst, sondern auch seine Verwandten vor eine grosse Herausforderung. Hier ist sehr viel Feingefühl gefragt, denn psychisch Erkrankte verschliessen sich schnell und ziehen sich zurück.  

Gibt es keine Möglichkeit mehr, an sie heranzukommen, verlieren sie sich möglicherweise in einer ganz eigenen Realität. Die Fachkräfte der Spitex wissen genau, wie mit den Klienten umzugehen ist. Sie stehen auch den Verwandten beratend zur Seite.  

In besonders schweren Momenten, wenn der  Klient beispielsweise an Panikattacken leidet, neigen Angehörige oft dazu, ebenfalls in Panik zu geraten. Sie haben natürlich Angst, dass sich der geliebte Mensch etwas antut. Doch das ist in einer solchen Situation keine Hilfe. Umso wichtiger ist es dann, dass geschultes Personal fachgerecht eingreifen kann.  

Auch Demenz gehört in die Kategorie der psychischen Erkrankungen. Wenn die Gehirnleistung immer mehr nachlässt und möglicherweise sogar eine Bettlägerigkeit daraus resultiert, sind die Spitexfachkräfte ebenfalls zur Stelle.  

Weitere Leistungen der Spitex in Abgrenzung zur Haushaltshilfe

weitere-leistungen-der-spitex-in-abgrenzung-zur-haushaltshilfe.jpg

Neben medizinischen Anliegen kümmert sich das Pflegepersonal auch um die Körperpflege und unterstützt den Klienten beispielsweise beim Duschen. Weitere Unterstützung bieten die Fachkräfte beispielsweise in Form von:

  • ambulanter Ergotherapie, Physiotherapie,…
  • medizinischer Fusspflege
  • Fahrdiensten

Wer eine regelmässige Unterstützung bei der Erledigung des Haushalts benötigt, sollte sich an eine Haushaltshilfe wenden. Auch diesbezüglich leisten wir von OPAN® gern Hilfestellung bei der Suche. 

Beachten Sie dabei aber stets, dass eine Haushaltshilfe keine medizinischen Aufgaben übernimmt. Dies obliegt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Spitex. Denn nur sie verfügen nachweislich über die dafür notwendigen Kenntnisse. So geleitet eine Haushaltshilfe den Klienten beispielsweise ins Badezimmer, doch sie hilft ihm nicht bei der Körperpflege. Sie holt Medikamente aus der Apotheke, doch verabreicht sie nicht.

Von Palliative Care bis zur Kinderspitex

von-palliative-care-bis-zur-kinderspitex.jpg

Leidet ein Klient an einer unheilbaren Krankheit, ist es wichtig, ihm die verbleibende Zeit so angenehm wie möglich zu gestalten. Dann ist eine palliative Spitex das Richtige. Sie widmet sich, wie ihr Name schon verrät, der Palliative Care. Diese beginnt am besten direkt nach der Diagnosestellung und kann mehrere Monate oder auch Jahre andauern.

Bei der Palliative Care geht es nicht darum, den Tod hinauszuzögern. Die Spitexfachkräfte unterstützen den Klienten vielmehr dabei, ihn zu akzeptieren und die Zeit bis dahin bestmöglich zu geniessen. 

Die Betreuung findet also sowohl auf medizinischer als auch psychischer Ebene statt. Auf Medikamente, die auf Dauer nicht mehr benötigt werden, wird verzichtet. Präparate zur Schmerzlinderung können hingegen ohne grosse Rücksicht auf Spätfolgen eingesetzt werden.

Für die Kleinsten gibt es die Kinderspitex. Kinder stehen in jeder Lebenslage unter ganz besonderem Schutz – das versteht sich von selbst. Doch in besonderen Situationen ist mehr Einfühlungsvermögen gefragt als sonst. Gerade wenn es um plötzliche körperliche Einschränkungen geht, fällt es Kindern oftmals schwer, sie zu verstehen. Auch das Akzeptieren der neuen Umstände ist für sie nicht leicht.

Das Spitex-Personal unterstützt die kleinen Klienten in genau diesen Punkten. Die Fachkräfte zeigen ihnen ausserdem wertvolle Tipps und Tricks, wie sie den Alltag ganz allein bewältigen können. Damit entlasten die Pflegekräfte auch die Eltern, denn nicht selten sind auch sie erst einmal mit der neuen Situation überfordert.

So hilft OPAN® bei der Wahl der passenden Spitex in Zürich

so-hilft-opan®-bei-der-wahl-der-passenden-spitex-in-zuerich.jpg

Die Zahl der Spitex-Organisationen in Zürich und der gesamten Schweiz ist hoch. Das macht die Entscheidung, welche Organisation am besten geeignet ist, nicht gerade leichter. Genau deshalb bieten wir von OPAN® Unterstützung. 

Alles, was Sie dafür tun müssen, ist, Ihre Postleitzahl bzw. die Ihres Verwandten einzugeben. Schon sehen Sie, welche Spitex-Organisationen sich in Ihrer Nähe befinden. 

Haben Sie Ihre Wahl getroffen, geben Sie die Personalien, die Krankenkasse und den Namen des behandelnden Arztes an. Die Angaben werden geprüft, und schon meldet sich ein Mitarbeiter der Spitex bei Ihnen.  

Diese Aufgabe kann übrigens auch der Hausarzt übernehmen. Auf Wunsch kümmert er sich um die Anmeldung und die Weiterleitung aller notwendigen Daten. Wir von OPAN® gewährleisten, dass diese sicher und ohne Einblicke durch Dritte bei der Spitex ankommen. Die notwendigen Informationen werden auch dann übermittelt, wenn die gewählte Organisation gerade nicht erreichbar ist. So kann die Kommunikation beschleunigt werden.

Diese Kriterien erfüllt eine kompetente Spitexfachkraft

Benötigt ein Klient die Unterstützung einer Spitex, erhält das Personal teilweise sehr persönliche Einblicke in sein Leben. Vollstes Vertrauen ist unabdingbar, damit sich der Klient rundum wohlfühlen kann. Die folgenden Punkte sollte das Spitex-Personal unbedingt erfüllen:

  • fachgerechter Umgang mit dem Klienten
  • ausführliche Beratung bei sämtlichen Anliegen
  • transparentes Handeln
  • respektvolles Verhalten gegenüber dem Klienten
  • Hilfe beim Zurückerlangen der Selbstständigkeit
  • körperlicher und seelischer Schutz des Klienten

Fachgerechter Umgang

Es liegt im Selbstverständnis einer jeden Spitex, dass sie ausschliesslich Personal beschäftigt, das über das notwendige Fachwissen verfügt. Zudem wurde sie bezüglich der betriebsintern geregelten Verfahren ausreichend geschult.  

Die Fachkräfte agieren stets im Rahmen der vorher vereinbarten Versorgungsmassnahmen – es sei denn, es liegt ein medizinischer Notfall vor. Besteht die Notwendigkeit, ist das Spitex-Personal in der Lage, die Massnahmen auch kurzfristig entsprechend anzupassen. Der Patient und gegebenenfalls seine Verwandten werden selbstverständlich darüber informiert. 

Ausführliche Beratung

Haben der Klient oder seine Verwandten Fragen, beispielsweise bezüglich der getroffenen Massnahmen, steht das Spitex-Personal stets offen Rede und Antwort. Es erklärt den Sachverhalt geduldig und ist zudem in der Lage, Alternativen aufzuzeigen.

Der Plan über die zu treffenden Massnahmen wird gemeinsam mit dem Klienten und seinen Verwandten verfasst. Das Pflegepersonal entscheidet nichts über ihre Köpfe hinweg.

Transparentes Handeln

Jede Tätigkeit, die die Spitexfachkräfte durchführen, halten sie schriftlich fest. Sie dokumentieren auch, wie sich der gesundheitliche Zustand des Klienten entwickelt. Diese Aufzeichnungen werden heutzutage hauptsächlich digital getätigt. Das Pflegepersonal gewährt dem Klienten und seinen Verwandten Einblick, wenn diese darum bitten. Damit ist zu jeder Zeit vollständige Transparenz geboten.

Respektvolles Verhalten

Respekt ist im Umgang mit anderen Personen das A und O. Das gilt selbstverständlich auch im Rahmen der Betreuung durch eine Spitex. Die Fachkräfte werden zu einem wichtigen Teil des Lebens des Klienten und bekommen demzufolge auch Einblicke in seine Privatsphäre.  

Mit jeglichen Informationen geht das Spitex-Personal sorgsam und vertraulich um. Der Klient muss sich zu keinem Zeitpunkt vor Blossstellungen fürchten. Respekt zollen die Pflegekräfte auch seiner Kultur, Religion und Weltanschauung.  

Hilfe beim Zurückerlangen der Selbstständigkeit

Ein wichtiger Bestandteil der Pflege durch eine Spitex ist, dem Klienten dabei zu helfen, seine Selbstständigkeit bestmöglich zurückzuerlangen. Dazu zeigt ihm das Spitex-Personal verschiedene Wege und Mittel, durch die er auch allein im Alltag zurechtzukommt. Eine kompetente Pflegekraft wird den Klienten nicht zunehmend abhängig von den Leistungen der Spitex machen.  

Körperlicher und seelischer Schutz

Dass Spitexfachkräfte zu keinem Zeitpunkt körperliche oder seelische Gewalt anwenden dürfen, versteht sich natürlich von selbst. Zur Wahrung der Unversehrtheit des Klienten gehört auch, dass dieser stets bestens versorgt ist.  

Deshalb achtet das Spitex-Personal mit grösster Sorgfalt darauf, dass er seine Medikamente wie verordnet einnimmt. Es gewährleistet ausserdem, dass stets ausreichend Lebensmittel im Haus sind und dass es nicht an Körperhygiene mangelt.

Es liegt im Selbstverständnis einer jeden Spitex, dass das beschäftigte Pflegepersonal alle soeben erläuterten Punkte erfüllt. Sollte dies nicht der Fall sein, ist es dringend zu empfehlen, die Spitex-Leitung darüber in Kenntnis zu setzen.  

Finanzielle Unterstützung in Anspruch nehmen

Damit der Klient finanzielle Unterstützung von der Krankenkasse erhält, setzt diese laut KVG eine Bedarfsabklärung voraus. Für ihre Erstellung ist das Spitex-Personal zuständig. Dazu ermittelt es, welche Leistungen dringend erbracht werden müssen, um das körperliche und seelische Wohl des Klienten zu gewährleisten.  

Der behandelnde Arzt überprüft die Bedarfsabklärung und leitet gegebenenfalls Änderungen ein. Ist er mit dem Inhalt einverstanden, unterzeichnet er die Abklärung und übermittelt sie an die Krankenkasse. In der Regel übernimmt diese 90 Prozent der dafür anfallenden Kosten. Alle Leistungen, die zusätzlich in Anspruch genommen werden, finanziert der Klient selbst.

Hinzu kommt die Selbstbeteiligung pro Einsatztag. Ihre Höhe ist vom Kanton abhängig und beträgt maximal 15,95 CHF. Zu zahlen ist zudem die jährliche Franchise. 

Alle Kosten, die aus gesundheitlichen Gründen anfallen und sich im Rahmen der gewählten Franchise bewegen, übernimmt der Klient selbst. An Kosten, die darüber hinausgehen, beteiligt er sich zu 10 Prozent bis zu einer Gesamtsumme von 700 CHF pro Jahr.

Nicht jeder Klient ist in der Lage, die Kosten, die er selbst tragen muss, tatsächlich zu decken. Dann ist eine Zusatz- oder Invalidenversicherung eine wertvolle Hilfe. Müssen beispielsweise Hauswirtschaftsleistungen finanziert werden, bieten diese Versicherungen Unterstützung.  

Unter Umständen kommt eine Hilflosenentschädigung infrage. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn der Klient nicht mehr allein essen oder der Körperhygiene nachgehen kann oder bettlägerig ist. Der Grad der Hilflosigkeit ist ausschlaggebend für die Höhe der finanziellen Unterstützung.  

Die Suche nach einer Spitex in Zürich leicht gemacht

Eine passende Spitex in Zürich zu finden, kostet Zeit und manchmal auch Nerven. Man möchte den Verwandten, der die Hilfe der Organisation in Anspruch nehmen soll, natürlich stets in besten Händen wissen. Wir von OPAN® helfen Ihnen dabei, die optimale Spitex-Organisation ausfindig zu machen, und erleichtern die Anmeldung.  

Da wir verschiedene Partner im Gesundheitswesen auf elektronischem Weg miteinander vernetzen, werden die nötigen Daten deutlich schneller übermittelt. Alle notwendigen Informationen werden sicher und korrekt an die Spitex weitergeleitet.

Auch der behandelnde Arzt kann die Anmeldung problemlos für Sie übernehmen. OPAN® ist rund um die Uhr erreichbar, zudem ist keine Installation zusätzlicher Software vonnöten. Über den Status Ihrer getätigten Anmeldung informieren wir Sie per E-Mail, was eine Registrierung nicht notwendig macht.

Gern stehen wir Ihnen bei der Suche nach einer Spitex in Zürich beratend zur Seite. Wir widmen uns all Ihren Fragen und Anliegen. Rufen Sie uns einfach an, senden Sie uns eine E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

by Karin Zehnder Veröffentlicht: Aktualisiert: Freitag, 23. April 2021

cloudtec AG
Sandrainstrasse 17 3007 Bern Switzerland